Soweit nicht eine schriftliche Vereinbarung über die Vergütung der anwaltlichen Tätigkeit erfolgt, rechne ich mein Honorar nach dem am 1.7.2004 in Kraft getretenen Rechtsanwaltsvergütungsgesetz ab. Dieses geht für die Zeit ab dem 1.7.2006  für bestimmte Teilbereiche der außergerichtlichen anwaltlichen Tätigkeit davon aus, dass die Vergütung durch eine Vereinbarung geregelt wird.
Soweit danach Vergütungsvereinbarungen zu treffen sind, wird für die Höhe der zu vereinbarenden Vergütung der anwaltliche Zeitaufwand in der Regel der maßgebliche Bezugspunkt sein.

Auch bei einer Erstberatung wird die Anwaltsvergütung nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz abgerechnet. Die gesetzliche Vergütung für eine Erstberatung übersteigt jedoch in keinem Fall den Betrag von 190,00 EUR zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer von derzeit 19 %.

Einzelheiten über das anwaltliche Gebührenrecht finden Sie auf der Homepage der Bundesrechtsanwaltskammer in einer PDF-Datei und unter der Rubrik Gebühren.

Wenn Sie meinen, dass Sie sich ein gerichtliches Verfahren und eine anwaltliche Vertretung nicht leisten können, wäre zu prüfen, ob Sie Anspruch auf Prozeßkostenhilfe haben.
Sie finden auf der Seite www.pkh-fix.de ein Programm, mit dem Sie dies überprüfen können. Sie können die für einen Prozeßkostenhilfeantrag notwendigen Unterlagen bereits zu einem Erstgespräch mitbringen.

Ob Sie Anspruch auf Beratungshilfe für eine anwaltliche Beratung oder Vertretung im außergerichtlichen Bereich haben, erfahren Sie bei der Rechtsantragsstelle des  für Sie zuständigen Amtsgerichts, das Ihnen auf  Antrag einen Beratungshilfeberechtigungsschein erteilt, den Sie gegebenenfalls zu einem ersten Gespräch mitbringen.
Das Antragsformular erhalten Sie bei der Rechtsberatungsstelle des für Sie zuständigen Amtsgerichts. Sie können das Antragsformular aber auch >>>hier<<< als PDF-Datei aufrufen, ausdrucken, ausfüllen und mit den erforderlichen Belege der für Sie zuständigen Rechtsantragsstelle vorlegen.  


Sabine Seip
Rechtsanwältin und Notarin
Fachanwältin für Familienrecht

Heilbronner Str. 13
10779 Berlin
Schöneberg
U - Bayerischer Platz

Telefon 030 211 00 03
Telefax 030 213 16 96

kanzlei@sabine-seip.de
www.sabine-seip.de

Bürozeiten:
Mo - Do 09:30 -13:00
Mo - Do 14:00 -18:00